Das Kaliningrader Gebiet ist eine Region mit hoher Bedeutung für die Russische Föderation. Aus diesem Grund wird derzeit speziell für das Gebiet ein Staatsprogramm mit wichtigen zukunftsweisenden Projekten für die Regionalentwicklung ausgearbeitet.

Automobilherstellung

Die Entwicklungsperspektive in diesem Bereich basiert auf der Gründung eines Vollprofil-Automobilherstellungs-Clusters mit einer Gesamtkapazität von 350.000 Autos pro Jahr auf Basis eines Gemeinschaftsunternehmens im Kaliningrader Gebiet zum Jahr 2020. Geplant ist der Bau von mindestens 15 Anlagen zum Bau von Automobilkomponenten.
Des Weiteren in Planung ist der Bau eines Hafens mit einem Containerterminal mit einem Umschlagvolumen von jährlich 880.000 TEU pro Jahr.
Dies ist ein ausgezeichneter Sektor zum Investieren!

Schiffbau und -reparatur

Günstige Faktoren für die Ansiedlung von Schiffbau und -reparatur im Kaliningrader Gebiet sind die lange Tradition des Schiffbaus in der Region, die Existenz eines eisfreien Hafens sowie die Nähe zu wichtigen europäischen Schiffsbau-Zentren.


Im Bereich Schiffbau und -reparatur sind im Kaliningrader Gebiet derzeit ca. 12 Unternehmen mit 6.000 Beschäftigten tätig.


Für den russischen Schiffbau gibt es gegenwärtig viele lukrative Branchen: Fischereischiffe, See- und Binnenschiffsverkehr, Eisbrecher, Offshore-Spezialschiffe, schwimmende Kernkraftwerke. Für diesen Markt besteht ein Bedarf an mehr als 1400 Schiffen, für deren Bau neue Werke erforderlich sind.

IT-Cluster

Der IT-Bereich gehört zu den großen Wachstumsbranchen in Kaliningrad. Derzeit sind in Kaliningrad etwa 2000 Menschen im IT-Bereich tätig. Die Kaliningrader Hochschulen verlassen jährlich etwa 120 junge IT-Spezialisten.
In Gusew wird das Projekt „Technopolis GS“ umgesetzt, in dessen Rahmen ein Cluster für forschungsintensive Produktion entsteht.
In Kaliningrad wird ein IT-Park sowie ein Technopark für Hochtechnologie gegründet, in denen neue Projekte und Investitionen realisiert werden können.

Bernsteinverarbeitung

In Kaliningrader Gebiet lagern über 90 Prozent (über 250.000 Tonnen) der weltweit erkundeten Reserven an Bernstein. Das Gebiet ist das einzige Subjekt der Russischen Föderation, in dem Bernstein abgebaut wird. Die kommerzielle Produktion des Bernsteins erfolgt durch das Staatliche Bernsteinkombinat Kaliningrad.

Die Regierung des Kaliningrader Gebietes realisiert derzeit ein Programm zur weiteren Entwicklung des Bernsteinabbaus. Ziel ist die Steigerung des Umfangs der Bernsteinverarbeitung innerhalb des Gebietes und die Erreichung eines Marktanteils von 70% der weltweiten Bernsteinerzeugnisse.
Im Rahmen des Programms sollen 7000 neue hochqualifizierte Arbeitsplätzen geschaffen werden.
Für neue Investoren wird es einen Mangel an Rohstoff nicht geben!

Biochemische Cluster


Mit Blick auf den dynamisch wachsenden russischen Markt wurde von Investoren im Kaliningrader Gebiet eine Produktionsstätte für PET-Flaschen errichtet. Von den Investoren wurde ebenfalls die Umsetzung folgender Projekte beschlossen:

Bau einer Anlage zur Herstellung von Propylen aus Bio-Glycerin.

Anwendungsgebiete: ungesättigte Polyesterharze, funktionelle Fluide, Tenside, Farben, Beschichtungen, Kosmetikindustrie.

Geplanten Investitionen – 2,56 Milliarden Rubel.

Bau einer Anlage zur Herstellung von biologisch abbaubaren Kunststoffen (Polybutylensuccinat/PBS) auf der Basis von Succinat (Bernsteinsäure).
Anwendungsgebiete – Plastikverpackung.
Geplanten Investitionen – 1,5 Milliarden Rubel.

Wir laden auch Sie ein, bei uns Projekte zu realisieren!

Kraftstoff und Energie

Im Kaliningrader Gebiet ist 2010 der zweite Energieblock des Heizkraftwerks-2 mit einer Leistung von 450 МW in Betrieb gegangen. Insgesamt kann das Werk nun 900 MW Elektroenergie produzieren. Dank dieses wichtigen Projektes ist der Strombedarf der Region vollständig abgedeckt und es wird zudem ein großer energetischer Überschuss produziert.

2016 und 2018 werden zwei Energieblöcke des neuen Baltischen Atomkraftwerkes ans Netz gehen, wodurch zusätzlich 2300 МW erzeugt werden. Dies schafft ausgezeichnete Rahmenbedingungen für den Aufbau neuer energieintensiver Produktionen!

Agrar-Industrie-Komplex

Die Hauptrichtungen der Entwicklung des Agrar-Industrie-Komplexes im Gebiet Kaliningrad sind: Entwicklung der Milchvieh-, Schweine- und Geflügelzucht; Entwicklung des geschützten Gemüseanbaus; Entwicklung der verarbeitenden Produktion von Getreide; Entwicklung der Flachsindustrie; Entwicklung der Pelztierzucht. Die Verfügbarkeit vieler freier Agrarflächen ermöglicht eine große Zahl neuer Projekte mit viel Raum für neue Investoren.

Ministerium für Industriepolitik, Entwicklung des Unternehmertums und Handels des Kaliningrader Gebietes
Dm. Donskogo Str. 1, 236007 Kaliningrad,
Russische Föderation
Tel.: +7-4012-599337
Fax: +7-4012-599560
E-Mail: minprom@gov39.ru
www.gov39.ru


Tourismus

Kaliningrad – ein erstklassiges Reiseziel für Russen und Europäer:

- Bietet atemberaubende Sehenswürdigkeiten mit Weltformat: Vergnügungsparks und Casinos.

- Vermittelt ein reiches und einzigartiges kulturelles und historisches Erbe einer Region zwischen Russland und Europa.

- Lädt ein zu ökologischen Touren in Ecken unberührter Natur.

- Bietet Geschäftsreisenden einen stets erholsamen und produktiven Aufenthalt.

- Gewährt heimische Rezepte zur Verbesserung der Gesundheit.

- Garantiert einen sicheren und angenehmen Aufenthalt.

Für Touristen und Investoren gibt es viel zur Auswahl!

Ministerium für Tourismus des Kaliningrader Gebietes
Dm. Donskogo Str. 1, 236007 Kaliningrad,
Russische Föderation
Tel.: +7-4012-599140
E-Mail: tourism@gov39.ru
www.tourismkaliningrad.ru